Vorspielabend 2009 - 18.02.09

Mit großer Hingabe eröffneten die jungen Musiker der Streicherklasse 5a den Abend mit einem gelungenen Konzertstück und dem Kanon "Wann und wo". Wann und wo er die richtigen Tasten an der Orgel und auch am Klavier suchen musste, war für Ludwig Burger (5d) kein Problem. In nur ganz wenigen Gymnasien ist es möglich, eine Kirchenorgel erklingen zu lassen. Der junge Künstler tat dies mit seinem Prélude von M.A. Charpentier ganz ausgezeichnet und bewies sein Können dann auch am Klavier mit einem Allegro von Alessandro Scarlatti.
Feine Töne entlockte anschließend Elena Jahn (5d) ihrer Querflöte als sie einen Tango intonierte, bevor Angelo Lemmermeier (5d) am Klavier das Publikum mit dem Welthit "Imagine" von John Lennon beeindruckte.
Einen Hit aus ganz anderer Zeit präsentierten in hervorragendem Zusammenspiel das Streichensemble um Ortrun Dietl. In großer Harmonie webten sie das Netz der wundervollen schwebenden Klangfolgen des "Canons in D-Dur" von Johann Pachelbel für die Zuhörer, die anschließend mit der "Schönen Minka", am Akkordeon gekonnt gespielt von Lea Lenzenstil (5b), einen interessanten musikalischen Kontrast erleben konnten. Bevor das gemischte Orchester der Klassen 6b und 6d das Publikum mit Spaß und Witz begeisterte, entlockte die Pianisttin Verena Bruckmeyer (5c) den Zuhörern mit ihrem Vortrag eines "Allegro" des italienischen Komponisten Muzio Clementi anerkennenden Applaus.
Aus dem Italien des 18. Jahrhunderts führten Hildegard Gerlinger und Pauline Meyer (8a) das Publikum ins benachbarte Frankreich. Etwa zur gleichen Zeit wie Clementi lebte der französische Komponist Michel Corette, von ihm intonierten die beiden Cellistinnen ein wundervolles Duo. Sie zeigten, zu welch hervorragenden Ergebnissen die drei Jahre "Streicherklasse" geführt haben. Im dritten Jahr "Streicherklasse befinden sich Manuela Habermeyer und Katharina Bahl (7a), die sich als Violinduo mit einer Gavotte nicht minder erfolgreich präsentierten. Von Italien über Frankreich setzten sie die musikalische Reise mit einer Gavotte von Francois-Joseph Gossec nach Belgien fort. Schwungvoll präsentierte Julia Bräunling (7b) einen Walzer von Frederic Chopin, bevor Maria Stimpfle (8c) mit zwei Sätzen aus einer Cello-Sonate von Domenico della Bella ebenfalls solistisch glänzte.

  • vorspielabend_2009_schulischesleben_musik_vorspielabend_600x400_01_600x400
  • vorspielabend_2009_schulischesleben_musik_vorspielabend_600x400_02_600x400
   
© AEG Oettingen